Apr 07

Pressemitteilung zu Veränderungen im Rahmen der Überbrückungshilfe III – Verbesserungen und neuer Eigenkapitalzuschuss

In der Anlage finden Sie eine Pressemitteilung vom 1. April 2021 zur Erweiterung der Überbrückungshilfe III.

Folgende Neuregelungen sind vorgesehen:

In bestimmten Fällen, Umsatzeinbruch größer 70%, soll der Fixkostenschuss auf bis zu 100% erhöht werden. Darüber hinaus soll es einen weiteren Zuschuss, einen Eigenkapitalzuschuss geben. Die Berechnungen können Sie der beigefügten Mitteilung entnehmen.

Außerdem wird die Sonderabschreibungsmöglichkeit für Saisonware und verderbliche Ware, die bisher nur für Einzelhändler galt, auf Hersteller und  Großhändler erweitert.

Für die Veranstaltungs- und Reisewirtschaft gibt es ebenfalls wieder Sonderregelungen.

Zu beachten ist weiterhin, dass bisher nur Unternehmen, die bis zum 30. April 2020 gegründet wurden, einen Antrag stellen konnten; nun wurde beschlossen, dass Unternehmen, die bis zum 31. Oktober 2020 gegründet wurden, antragsberechtigt sind.

Darüber hinaus war es bisher ausgeschlossen, dass Unternehmen, die die Neustarthilfe beantragt hatten, doch noch ein Wahlrecht zur Überbrückungshilfe III ausüben konnten. Dies wird nun im Rahmen der Schlussabrechnung möglich sein.

Haben Sie Fragen? Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Ihr Team der

B & P
Wirtschafts- und
Steuerberatungsgesellschaft mbH

 

Die vollständige Monatsinformation finden Sie hier:  www.bundesfinanzministerium.de_Content_DE_Pressemitteil

Antworten